Vorsicht: Gefährliche Accessoires!

Liebe Tierfreunde,

ein sehr wichtiges Thema, was uns am Herzen liegt: Katzen und Halsbänder.
Dieses Bild entstand vor ein paar Tagen bei den Kollegen vom Tierschutzverein Ibbenbüren und Umgebung e.V..

Es handelt sich dabei um einen Fundkater, der sich diese schlimme Verletzung durch ein Halsband zugezogen hat.

Wir zeigen Ihnen das, um zu informieren, wie gefährlich es für eine Katze sein kann. Ja, auch die Halsbänder mit „Sicherheitsverschluss“ gehören dazu und funktionieren nicht immer.

Gerade Freigänger können sich dadurch strangulieren und Ihr Liebling kehrt plötzlich nicht mehr von seinem Spaziergang zurück.
Leider bekommen auch einige Wohnungskatzen ein Halsband als Accessoires. In der Wohnung sind die Katzen auch nicht 24h die Woche unter Beobachtung und können sich in der Wohnung damit unbemerkt verletzten.

Diese Wunde entstand durch ein sogenanntes Flohhalsband. Das diese Halsbänder ein Verkaufsschlager ohne wirklichen Nutzen und ohne Wirkung sind, ist hoffentlich schon bei vielen bekannt.

Die nicht gefährliche und katzenfreundlichere Option ist das Chippen. Eure Katze trägt dadurch eine Erkennung mit sich rum ohne Gefahr zu laufen sich 

damit zu verletzen.

Den Chip können Sie beim Tierarzt Ihres Vertrauens implantieren lassen. Das ist innerhalb einer Minute getan und hält ihr Leben lang.
Sie können Ihre Katzen dann kostenlos auf Findefix registrieren: https://www.findefix.com/…

Und gegen Flöhe und Zecken hilft das Mittel vom Tierarzt am besten.
Es gibt dazu wahrscheinlich noch andere Alternativen aber geht damit vorsichtig um und achtet auf Inhaltsstoffe, die eurer Katze nicht Schaden.

Dem Kater geht es glücklicherweise wieder gut und es wird weiterhin nach den Besitzern gesucht. 🐱❤️
Hier der Beitrag dazu: https://m.facebook.com/groups/228777650475236?view=permalink&id=3333787819974188

Danke an Tierschutzverein Ibbenbüren, dass wir euere Bilder verwenden durften. 👍

About