Die ewig wartende Rösi

Liebe Leser,

mit den schönsten Geschichten aus unserer Auffangstation versuchen wir, jede Woche aufs neue Ihr Herz für einen unserer liebreizenden Schützlinge zu gewinnen. Wir haben die interessantesten Charaktere bei uns, die uns oft zum Lachen bringen. Genau das möchten wir Ihnen vermitteln.
Doch oft sagt ein Bild mehr als tausend Worte und so ist unsere Vereins-Fotografin immer vorbereitet, die besonderen Momente einzufangen. Sie können sich gar nicht vorstellen, wie wir auf der Lauer liegen, um den perfekten Moment für Sie in einem Bild festzuhalten. Wer eine Katze fotografiert, weiß, das dies nicht immer einfach ist. Gerade macht die Katze eine tolle und lustige Pose. Sie wollen es fotografieren und schon kommt ihr Tiger mit der Kamera schmusen.
Resultat: Eine „kameraschmusende“ Katze und ein verwackeltes Bild.

Heute möchten wir Ihnen aber etwas ganz Anderes näher bringen:
Den durchdringenden Blick unserer Rösi.
Rösi hat wahrscheinlich Einiges zu erzählen. In ihren Augen stecken Geschichten, die wir nur erahnen können aber eine Geschichte davon können wir Ihnen erzählen.
Seit Oktober 2017 erleben wir sie täglich mit. Unsere Rösi wartet und wartet. Sie sieht andere Schützlinge kommen und gehen, doch sie bleibt. Manchmal konnte sie mit ihren Bildern jemanden entzücken, doch dann fand ein anderer Artgenosse an ihrer Stelle das Glück.
Rösi hat dabei so viel zu geben. Sie ist zwar nicht die typische Schmusekatze, die jeden begrüßt. Nein, dass muss sie auch nicht. Sie möchte nur ihrem Vertrauensmenschen Nahe sein. Dafür braucht sie eine Chance von einem geduldigen Menschen, der genau das in ihr sieht und ihr die Zeit gibt. Charakterlich ist sie so zart und hat ein freudiges Gemüt. Artgenossen liebt sie und spielt gerne, auch ihre Vertrauensmenschen hat sie ins Herz geschlossen. Sobald wir mit der Katzenangel mit ihr spielen, freut sie sich und genießt die Zeit.
In ihrem neuen Zuhause wären ein Artgenosse und geduldige Menschen perfekt. Hohe Ansprüche hat sie nicht. Sie braucht keine Extravaganz. Die reine Wohnungshaltung reicht ihr, alles andere wie ein Freigang wäre auch begrüßenswert, aber kein Muss. Rösi braucht nur ihr eigenes Zuhause, sodass das Warten endlich ein Ende hat und ihre neue Geschichte beginnen kann.
Damit sie für dieses Ereignis bestens vorbereitet ist, wurde sie durch uns entwurmt, geimpft, gechipt und kastriert.
Lernen Sie Rösi gerne bei uns in der Auffangstation kennen, vielleicht sind Sie der gesuchte Mensch, der Rösis Blick durchdringt.
Unter diesen Nummern können Sie uns erreichen:
0151-50876872 oder 03843-681327.

Ihr Tierschutzverein Güstrow und Ihre Rösi

About