Die Auffangstation

Der steinige Weg zur neuen Auffangstation

Liebe Tierfreunde,

ein bisschen wehmütig schauten wir im November 2016 zu, wie unser altes Katzenhaus in der Langen Stege Stück für Stück verschwand. Es war ein Teil unserer Vereinsgeschichte. Über 1.300 Katzen-Notfälle in 12 Jahren konnten wir in den alten Holzhütten vorübergehend aufnehmen und in liebevolle Hände vermitteln. Nun mussten wir es abreißen lassen, da die lange intensive Nutzung ihre Spuren hinterlassen hat. Die Holzhütten waren zu klein, marode und nicht isoliert. Mitte des Jahres 2016 dann der Schock für unsere ehrenamtlichen Vereinsmitglieder: Wir stellten fest, dass größere Flächen mit Pilz und Schimmel befallen waren. Eine Sanierung wäre sinnlos gewesen.

Da in den vergangenen Jahren die Anzahl der Katzen, die durch unseren Verein aufgenommen wurden, gestiegen ist, wurde die Notwendigkeit einer neuen Auffangstation in Güstrow immer deutlicher. Der Verein stellte einen Fördermittelantrag zum Neubau eines massiven Katzenhauses und bekam diesen vom Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus bewilligt. Alle Baumaßnahmen wurden nach den Richtlinien des Deutschen Tierschutzbunds geplant und verbessern die Unterbringungsmöglichkeiten unserer Schützlinge enorm.
Alle Katzen, die sich im Katzenhaus befanden, wurden auf Pflegestellen des Vereins verteilt.

Im Februar 2017 wurde der erste Spatenstich durchgeführt und die Arbeiten begannen. Bereits vier Monate später stand der Rohbau und es sah langsam nach einem Haus aus.
Im September dann die Hiobs-Botschaft: Baustopp!
Aufgrund einer aufwendigen Pfahlgründung zu Beginn waren die Kosten förmlich explodiert und wir standen vor Mehrkosten von 80.000 Euro. Mit 270.000 Euro hatten wir geplant, jetzt fehlte plötzlich das Geld für Heizung, Innenausbau und die Außenanlagen. Bangen Herzens reichte der Verein einen Antrag beim Landesförderinstitut ein, die Mehrkosten zu übernehmen. Wir selbst wären niemals in der Lage gewesen, diese Summe aufzubringen. Gott sei Dank wurden uns die Gelder bewilligt und nach der Winterpause konnten die Bauarbeiter im neuen Jahr wieder tatkräftig zupacken! Die Station nahm immer mehr Gestalt an und im Sommer 2018 kam der Zeitpunkt, als die ersten Schützlinge einziehen durften.
Wir wussten: jetzt können wir die offizielle Eröffnung unser neuen Katzen-Auffangstation planen!

IMG_2746


Die Eröffnung der Auffangstation

Am 29. September 2018 war es endlich soweit!

Wir hatten unsere Unterstützer, unsere Mitglieder, Bürger, Tierfreunde, Politiker und die Presse eingeladen, der offiziellen Eröffnung unserer neuen Auffangstation beizuwohnen.
Viele Menschen folgten unserer Einladung, unter anderem auch Landwirtschaftsminister Till Backhaus höchstselbst, und wir verbrachten einen tollen Tag mit vielen Freunden, Gästen und neugierigen Besuchern.

An dieser Stelle möchten wir uns auch noch einmal herzlich bei all den Menschen bedanken, die uns bei der Eröffnung unserer neuen Auffangstation besucht, unterstützt, geholfen und für uns gespendet haben. Es war ein fantastischer Tag und wir waren überwältigt, wie viele Menschen bei uns vorbei geschaut haben. Die Stimmung war super und wir hatten viel Spaß!
Durch den Flohmarkt, das Glücksrad, den Kuchenbasar und viele Spenden von lieben Menschen ist während der Eröffnung einiges zusammen gekommen. Unseren Mitgliedern gab das einen richtigen Motivationsschub, denn wir sehen, dass Sie unsere Arbeit wertschätzen und unterstützen.
Jeder Cent von Ihnen hilft uns enorm, denn auch wenn die Auffangstation steht, gibt es noch die eine oder andere kleine Baustelle, die behoben werden muss. Von Tierarzt- und Futterkosten wollen wir da gar nicht erst anfangen.
Ganz nebenbei fanden während der Feierlichkeiten auch der eine oder andere Zwei- und Vierbeiner in unserer Auffangstation zusammen.
Noch einmal vielen herzlichen Dank an all die tierlieben Menschen da draußen!
Ohne Sie wäre das alles niemals möglich gewesen! 

20180929_131859