Was tun bei aufgefundenen Wildtieren?

wildtiereLiebe Tierfreunde,
wir haben für euch mal einige Stichpunkte zusammen getragen, was ihr tun könnt, wenn ihr junge Wildtiere findet.

Auffinden von verletzten oder verwaisten Wildtieren / Wildvögeln:
– auf Rufkontakt achten (Jungvögel piepsen, um sich mit ihren Eltern zu verständigen) → dann bitte in Ruhe lassen
– bei Gefahr z.B. an der Straße gesunde Jungvögel auf einen Ast oder ähnliches setzen → Vogeleltern stören sich nicht am menschlichen Geruch, wir empfehlen aber aus hygienischen Gründen Handschuhe, Taschentücher o.ä. zu benutzen (wenn vor handen)
– noch nackte Jungvögel ins Nest zurück setzen, wenn man es findet
– Rehkitze und Hasenjungtiere verstecken sich vor Feinden im hohen Gras und drücken sich bei Gefahr an den Boden, dadurch wirken sich krank, verletzt oder verwaist, SIND SIE ABER NICHT → die vermutlich nie weit entfernte Mutter hält Abstand, um keine Feinde zum Jungtier zu locken, während sie auf Futtersuche ist
– ist das Tier zweifelsfrei verletzt, krank oder verwaist, dann Forstamt/ Polizei/ Veterinäramt kontaktieren
-TIER NICHT MITNEHMEN ODER BERÜHREN !!!
(Gefahr auf Krankheiten und Strafbarkeit wegen „Jagdwilderei“)

Folgende Information durchgeben:
1. Fundort – Genau beschreiben, Örtlichkeit durchgeben, Straßennamen,
Straßenbezeichnung, nächstgelegene Stadt, Gemeinde, Sehenswürdigkeit
2. Fundzeit – Uhrzeit, Tageszeit
3. Örtlichkeit – Wald, Wiese, Straßen, Baustelle, Garten usw.
4. Zustand des Tieres – Verletzungen, geschwächt, zitternd, auf der Seite
liegend, zuckend, Speichelfluss, Schaum vor dem Maul
5. Wer wurde zuvor bereits informiert – Feuerwehr, Polizei, Jäger, Jagdpächter?
6. evtl. Fotos von dem Tier und der nahen Umgebung machen

segler1Mauersegler:
Wenn ihr einen Mauersegler am Boden findet (nicht zu verwechseln mit der kleineren Schwalbe), der nicht davon fliegt, bedeutet es nicht unbedingt, dass der Vogel verletzt oder krank ist. Aufgrund seiner langen sichelförmigen Flügel und der kurzen Beine kann er nicht gut vom Boden aus starten. Ihr könnt ihn auf eine 1,50 m bis 2,00 m hohen Erhebung setzen, von wo er sich fallen lassen und los fliegen kann. Sitzt er nach Stunden immer noch dort, wendet euch bitte an die Wildtierhilfe.

KONTAKTDATEN:

Forstamt Güstrow: 
Gleviner Burg 1, 18273 Güstrow, 
Telefon: 03843-83010, 
Telefax: 03843-8301120, 
E-Mail: guestrow@lfoa-mv.de 
Homepage: http://www.wald-mv.de/Forstaemter/Guestrow/Ansprechpartner/
Veterinäramt Güstrow
Frau Elisabeth Dey
Amtsleiterin
Am Wall 3 - 5, 18273 Güstrow
Zimmer 5.U23
Telefon: 03843-75539000
Fax: 03843-75539801
E-Mail: Elisabeth.Dey@lkros.de
Homepage: https://www.landkreis-rostock.de/landkreis/kreisverwaltung/veterinaeramt/
Wildtierhilfe MV e.V.
Herr Frank Demke
Schmiedestraße 5a
18299 Dolgen am See / OT Sabel
Telefon: 038454-32097         
Handy: 0157-768 200 20
E-Mail: f.demke@web.de
Homepage: http://www.wildtierhilfe-mv.de/
Igelhilfe Mecklenburg-Vorpommern
Frau Heidi French
Lange Dorfstr. 22
OT Groß Potrems
18196 Dummerstorf
Telefon: 038208-13472
E-Mail: igelhilfemv@gmail.com
Homepage: http://igelhilfe-mv.de/?page=Willkommen
Facebook: https://www.facebook.com/igelhilfemv/
Wildtierauffangstation - Struck
Birkenweg 16
16928 Gerdshagen GT Struck (bei Pritzwalk)
Telefon: 0162-6026761 
E-Mail: wildtierauffangstation@live.de
Homepage: http://www.wildtierauffangstation.homepage.eu/
Facebook: https://www.facebook.com/Wildtierauffangstation-Struck-1485595291706542/?fref=nf
Wildtierhilfe Lühmannsdorf
Frau Ivonne Tews
Alt Brüssow 3
17495 Lühmannsdorf (bei Wolgast)
Telefon: 0151-22598345
Facebook: https://www.facebook.com/ivonne.tews.3
Zoo Stralsund (Wildtierauffangstation)
Barther Staße 57a
18437 Stralsund
Telefon: 03831-253480
Telefax: 03831-25253481
E-Mail: zoo-verwaltung@stralsund.de
Internet: zoo.stralsund.de
Auffangstationen des NABU Deutschland:
http://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/artenschutz/01946.html
Wildtierschutz Deutschland e.V.
Liste mit Auffangstationen
http://wildtierauffangstationen.blogspot.de/
Richtiger Umgang mit Wildtieren:
Jungtiere benötigen keine  Pflege durch Menschen
Siehe ausführliche Texte: https://hamburg.nabu.de/tiere-und-pflanzen/wildtiere-schuetzen/hunde.html
http://www.wildtierrettung-untertaunus.de/erste-hilfe-aber-richtig/

About