Rösi übt schon mal!

Liebe Leser,

die tägliche Vereinsarbeit ist eine ehrenamtliche Pflicht, die wir freiwillig angenommen haben und gerne ausführen. Dennoch gibt es auch hier gute und nicht so gute Tage. Tage, an denen alles schief läuft, man es mit unfreundlichen Menschen zu tun bekommt, sprichwörtlich unter Arbeit begraben wird oder einfach mit dem falschen Bein aufgestanden ist. An solchen Tagen will man dann nur noch zurück ins Bett und keinen mehr sehen. Es gibt aber etwas, dass uns alle Ärgernisse wenigstens für einen Moment vergessen lässt. Dieses etwas sind unsere Schützlinge. Wenn wir uns mal für fünf Minuten zu den Kitten setzen, dauert es kaum eine Minute und schon bringen sie uns durch ihr tollpatschiges Spiel zum lachen, erwärmen unser Herz, wenn sie übereinander gestapelt ein Nickerchen halten oder fordern unsere Aufmerksamkeit, indem sie maunzend an uns hochklettern. Die großen Katzen verwickeln uns gern in ein „Gespräch“, starren uns nieder, bis es Leckerlis gibt, spielen Fange mit uns oder zetteln ein „Wer-sitzt-zuerst-auf-ihrem-Schoß“-Wettrennen an. Wir lassen uns gern auf sie ein und vergessen für einen Moment den stressigen Alltag.
Unsere Rösi fällt in die Kategorie „Süßeste Schnute südlich der Ostsee“. Keiner kann so drollig gucken und wir haben stets das Gefühl, dass die kleine Maus etwas ausheckt.
Mit ihren zarten 7 Monaten zählt sie momentan zu den Jüngsten im Verein. Wir lasen sie im Oktober 2017 in Rövertannen (Güstrow) auf, wo sie wild lebte. Daher ist die kleine Kätzin noch etwas schüchtern gegenüber Menschen. Mit der Spielangel ist sie aber immer für ein Spiel zu begeistern und taut so langsam auf. Rösi kommt mit ihren Artgenossen sehr gut zurecht. Sie spielt, tobt und schmust mit ihnen, was das Zeug hält. Daher würden wir uns wünschen, dass sie als Zweitkatze einen vierbeinigen Freund im neuen Zuhause hat, der ihr bei der Eingewöhnung hilft. Am besten wäre die reine Wohnungshaltung für sie geeignet, eventuell mit einem gesicherten Balkon.
Bei Abgabe ist sie bereits geimpft, entwurmt, gechipt und kastriert.
Während Rösi also schon mal eine Unschuldsmiene für ihre erste kleine Missetat im neuen Zuhause übt, rufen Sie uns doch einfach an, um sie kennen zu lernen: 0151-50876872 oder 03843-681327.

Ihr Tierschutzverein Güstrow

About

Categories: Archiv