„Mystische Zeiten, nicht nur für Baster“

Liebe Leser,

„Ich werde nicht bis an dein Lebensende dein bester Freund sein, denn so lange lebe ich nicht … aber ich werde es bis an mein Lebensende sein …“

Ja Baster, wir wissen es nun. Diesen Satz muss unser vierjähriger Kater irgendwo gehört haben, denn sobald wir ihn im Katzenhaus erblicken, sehen wir ihm an, dass er diesen Spruch wie ein Mantra ständig wiederholt.

Mantras können auf verschiedene Weise rezitiert werden, sprechend, flüsternd, singend oder gedanklich. Baster bevorzugt die letzte Variante.
Er hofft, dass sich der Geist potentieller Adoptanten an den positiven Inhalt der Worte seines Mantras bindet und … jemand anruft und ihn möchte!

Wir helfen ihm bei der Verstärkung der Schwingungen, indem wir Ihnen diesen liebenswerten Kater nahelegen.

Baster ist sehr menschenbezogen und schmeißt sich vor Freude auf den Rücken, um gestreichelt zu werden, sobald er positive Energien spürt.

Ehe Ihnen vor lauter Mehrfachkonzentration der Schwingungen schwindlig wird, können Sie ja kurz fühlen, ob Basters Ruf bei Ihnen angekommen ist.

Ungehört blieb bisher unser Aufruf nach den Besitzern einer bunten Katze, die vor über einer Woche in Güstrow verletzt aufgefunden wurde. Unsere innere Stimme sagt uns, dass sie wohl nicht auf mysteriöse Weise bei uns landete, sondern ganz banal ausgesetzt wurde.

Übrigens, Halloween ist vorbei, was bedeutet, dass die Vermittlungspause für schwarze Katzen endet ebenso wie dieser unheimliche Artikel.

Wer auf Basters Leben und Gedanken Einfluss nehmen möchte, kann sich an folgende Rufnummern werden: 0151/50876872 oder 03843/332879

About

Categories: Archiv