Filou ist gar kein Gauner!

Liebe Tierfreunde,

heute übernehme ich mal die Feder im Tierschutzverein.

Mein Name ist Filou und ich bin ein anderthalbjähriger Kater.

Bevor ich zum Tierschutzverein kam, lebte ich das schwere Leben einer Straßenkatze. Ich erinnere mich nicht an alle Plätze, an denen ich lebte.

Sehr gut erinnere ich mich aber an den Hunger. Er war mein ständiger Begleiter und ich magerte zusehends ab. Auch das Wetter machte mir zu schaffen. Der Regen, der mich immer wieder komplett durchnässte. Der Wind, der dann dafür sorgte, dass ich erbärmlich fror. An den Winter mag ich mich gar nicht zurück erinnern, denn dann spüre ich noch, wie meine Pfoten vom Frost schmerzen und schmecke den widerlichen Geschmack des Streusalzes, das so furchtbar zwischen meinen Zehen gejuckt hat.

Doch egal, wie schwer ich es hatte, ich bin immer anständig geblieben. Habe kein Essen von Menschen stibitzt. Habe nicht mit anderen Katern gekämpft. Vögel habe ich sowieso nie erwischt, also habe ich es gleich sein lassen.

Tief in mir drin gab es immer einen kleinen Funken Hoffnung, dass es irgendwann besser wird.

Dann fanden mich die Tierschützer.

Mittlerweile war ich nur noch ein Schatten des schönen, stolzen Katers, den Sie heute auf den Bildern sehen. Ich war mager, meine Augen trüb und mein Fell war struppig, zerzaust und hatte seinen Glanz verloren.

Ich spürte das Mitgefühl, dass diese Menschen mir entgegen brachten und sie nahmen mich mit. Endlich konnte ich wieder so viel essen, wie ich wollte. Man kämmte mir mein Fell und streichelte mich. Die Tierarztbesuche fand ich nicht toll, doch bald danach hörte das Jucken in meinem Pelz auf. Ich nahm an Gewicht zu und mein Fell glänzte wieder.

Dank der Zuneigung durch meine Pfleger lernte ich, dass es nette Menschen gibt und ich wurde zutraulich. Jetzt bin ich zutraulich und schmuse super gern.

Am liebsten hätte ich eine neue Familie mit einer schönen Wohnung, wo ich auf dem Fensterbrett faulenzen kann oder vom Kratzbaum aus mein Reich überblicke. Gerne teile ich mein neues Zuhause auch mit einem Artgenossen.

Wenn Sie mich abholen, dann bin ich laut meinen Pflegern entfloht, geimpft, gechipt und kastriert.

Was immer das auch heißen mag. Also kommen Sie vorbei und lernen mich kennen! Ich wünsche mir so sehr ein eigenes Zuhause!

Termine können Sie unter 0151-50876872 oder 03843-681327 vereinbaren.

 

Ihr ganz lieber und anständiger Filou vom Tierschutzverein Güstrow

About

Categories: Archiv