Felix und Felicia – eine Kurzgeschichte

IMG-20151213-WA0000„Es war einmal ein Geschwisterpärchen namens Felix und Felicia. Und es war einmal eine Mutter und ihr Sohn namens KathaIMG-20151213-WA0001rina und Klemens. Katharina liebte Hunde und Klemens die Katzen und so kam es, dass die Zeit für einen Hund nicht da war, wohl aber der Wunsch nach Haustieren immer größer wurde. Die Oma von Klemens, die im gleichen Haus wohnte, hatte einen Hund namens Emmi, so dass Emmi auch bei Klemens und Katharina zu Hause war, aber eben keine Katze ersetzte. Klemens wünschte sich aber so sehr eine Katze, dass seine Mutter sich bei Katzenfreunden informierte. Und so war es beschlossen, es mussten 2 Katzen sein, die sich gut verstehen und nicht mehr soooo jung waren und in der Wohnung ausschliesslich gehalten werden konnten. Ihr glaubt nicht, was uns auf der Suche alles begegnet ist…. Aber siehe da, in Güstrow waren Felix und Felicia, die genau zu uns passen sollten. Auf Herz und Nieren beidseitig geprüft, nahmen wir die beiden gerne mit. Ihr glaubt nicht, wie sich alles entwickelt hat. Aus den ach so scheuen Katzen sind schon nach 6 Monaten integrierte Familienmitglieder geworden. Da die beiden aggressionsfrei sind und alle respektvoll miteinander umgehen dürfen, werden sie von allen Hunden, Kindern und Erwachsenen geliebt und sie lieben zurück, machen immer noch jeden Tag Fortschritte. Im Sommer, wenn die beiden ihr erstes Jahr bei uns sind, werden wir feiern, jeder eine Katze auf dem Schoss… LG Katharina und Klemens“

About

Categories: Vermittelte Tiere